Avatar

Einbruch in Vereinsheim zwischen Heidelberg und Mannheim

7 September 2013
Keine Kommentare
833 Ansichten

Einbruch in Vereinsheim zwischen Heidelberg und Mannheim

Diebe brachen beim MSC ein

„Eingebrochen wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in das Vereinsheim des Motorsportclubs „Auf der Kipp“. Die Täter hebelten mit brachialer Gewalt die Stahltür zu dem Anwesen auf und gelangten so ins Innere. Dort entwendeten sie drei sogenannte Slalom-Karts. Es handelt sich um ein rotes „Beule-Kart PCR“ und zwei neuwertige „Hetschel-Mach 1“ Karts in der Farbe Blau. Darüber hinaus wurden 16 Kartreifen der Marke „Beba“ entwendet. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt. […] Der erste Vorsitzende des MSC Altenbach, Ernst Bauder, erklärte auf Nachfrage des „MM“, dass die Täter zudem den Gasgrill mitnahmen, den Kompressor und mehrere Werkzeuge. Ernst Bauder ist geschockt über so viel kriminelle Energie. „Die Tür haben wir notdürftig repariert“, sagte er.“ pol / greg

morgen web© Mannheimer Morgen, Samstag, 24.08.2013 (http://www.morgenweb.de/region/mannheimer-morgen/schriesheim/diebe-brachen-beim-msc-ein-1.1170696)

Die Türe ist also notdürftig repariert. Soll das nun bedeuten:“Hereinspaziert, es gibt noch einiges zu holen“, oder ist man noch zu sehr mit der Aufarbeitung und Verarbeitung des Diebstahls beschäftigt, um klare Gedanken fassen zu können. Der Verlust stellt vor allem für die Jugendarbeit des Vereins einen herben Rückschlag dar.

Vereinsheime und Clubhäuser immer wieder Ziel von Einbrechern

Gerade Motorsportclubs, Golfclubs und Schützenvereine werden vermehrt von Dieben und Einbrechern heimgesucht. In diesen Sportarten ist ein hoher finanzieller Aufwand nötig und Diebe versprechen sich hochwertige Beute die sich zu guten Konditionen weiterverkaufen lässt. Alarmanlagen mit moderner Sicherheitstechnik werden oft erst installiert, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Dabei unterscheiden sich Vereinsheime im Umfang des nötigen Diebstahlschutzes erheblich von Wohnräumen. Meistens müssen nur bestimmte Bereiche mit unkomplizierten Sicherheitskomponenten ausgestattet werden, beispielsweise bestimmte Schränke, einzelne Lager- oder Büroräume. Sind die wesentlichen Wertgegenstände einmal gegen Diebstahl gesichert wird das Objekt in der Regel für Diebe uninteressant.

Fachmann rät zur Schwachstellenanalyse

Ralf Mikitta, Geschäftsführer der Firma Micycle Telematik- und Sicherheitssysteme und Sicherheitsberater des Verbandes für Wohneigentum Baden-Württemberg e.V. bietet Schwachstellenanalysen an. Vor Ort werden relevante Schwachstellen am Objekt aufgezeigt und mögliche Sicherheitslösungen durchgesprochen. Mit einer maßvollen Kombination aus elektronischen und mechanischen Sicherheitskomponenten lässt sich in der Regel ein Einbruchsschutz herstellen der den Anforderungen eines Vereinsheims entspricht und die Vereinskasse schont.



Soziale Medien


FacebookLinkedinYoutubegoogleplus

Kontakt


Micycle - Alarmanlagen, Sicherheitstechnik und Videoüberwachung

Inh.: Ralf Mikitta

Ahornstraße 12
D-75038 Oberderdingen-Flehingen

Email: info@micycle.com
Tel.: 07258-5697

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Um unsere Internetseite vollständig nutzen zu können, klicken Sie bitte auf "Akzeptieren".

Fenster schließen